Berlinspiration.

Während meines 3-tägigen Kurztrips nach Berlin habe ich meines Erachtens einige Ideen und Gedanken gesammelt und trotz der kurzen Zeit viel erlebt. Von Berlin haben ich und meine beste Freundin zwar leider nur wenig mitbekommen, dafür hat sich allerdings mein kleiner Traum erfüllt, in meiner Lieblingssendung im Publikum zu sitzen, meine „Stars“ einmal Live zu erleben und ich kann definitiv jedem raten, der einen erfüllbaren Traum besitzt eben diesen zu verfolgen und zu versuchen es vollständig zu genießen. neu

Es ist schon interessant, wie stark die Macht der Gedanken ist, denn in meinen Gedanken habe ich meine Idole so hochgelobt, dass ich wohl irgendwann geglaubt habe, dass sie keine „normalen“ Menschen mehr sind. Als ich sie dann das erste Mal gesehen habe war ich so überrascht, wie normal sie doch sind, dass auch Stars nur Menschen sind, die eben sehr bekannt sind. Meine Erwartungen an den Kurztrip habe ich extra versucht niedrig zu halten, weil er mir doch so viel bedeutet hat und eine Enttäuschung furchtbar gewesen wäre und ich muss ehrlich sagen: ich glaube ich war noch nie so optimistisch und so Dauer-glücklich wie in den letzten Tagen.

Mein Ziel, optimistischer zu werden, hat endlich funktioniert und die gesammelten Erfahrungen sind wertvoller denn je. Wie genau es also mit dem Blog weitergeht kann ich nicht sagen, jedoch steht für mich fest, dass er sich wahrscheinlich in eine kreativere Richtung ändern wird. Ich werde mehr Wert auf Bilder legen und versuchen das Ganze „hochwertiger“ zu verfassen, was wohl nur ein geringer Dank ist für den Support, den mir viele von euch entgegenbringen. Ich freue mich weiterhin immer noch über Tipps, Kritik und Themenvorschläge.

9 Kommentare zu „Berlinspiration.

Gib deinen ab

    1. Das ist eine ziemlich gute und berechtigte Frage. Ich habe mir keine besonderen Techniken überlegt sondern mir „einfach“ vorgenommen Dinge mehr zu genießen und meine Anforderungen nicht so hoch anzusetzen. Das versuche ich gerade dann zu machen, wenn ein wichtiger Termin bevorsteht (Vorstellungsgespräch, Urlaub.. ) und eben Niederlagen nicht so stark zu bewerten. Da gibt es dann bestimmte Fragen die man sich stellen kann:

      Welchen Rückhalt bekomme ich wenn es schief geht?
      Was habe ich zu verlieren?
      Wenn ich es nicht machen würde, wäre ich dann noch unglücklicher als wenn ich es gar nicht erst versuche?

      Und grundsätzlich ist es wichtig sich immer ins Gedächtnis zu rufen, dass alle unsere Probleme objektiv betrachtet oft nicht schlimm sind im Vergleich zu denen von anderen Menschen,…

  1. Sehr interessante Gedanken und ich freu mich für dich, das Berlin für dich so klasse war. ich persönlich liebe diese Stadt und man kann dort tolle Dinge erleben.
    Bestimmte Dinge zu fokussieren und sich durch Niederlagen eher aufzubauen und dazuzulernen musste ich auch lernen und ich weiß, wie schwer es ist. Ich freu mich jedenfalls darauf, wie es weitergeht und wünsche viel Erfolg.:)

  2. Hallo Sophie,

    sehr interessant. Würdest Du sagen, dass es Dir schon gelungen ist, Deine Einstellung etwas umzulenken? Was ist bisher dabei Dein größtes Erfolgserlebnis, d.h.: Ich welchem Fall hast Du jetzt in einer Weise gedacht, wo es vor einiger Zeit noch ganz anders gewesen wäre?

  3. Liebe Sophie, Du brauchst Dir keine Gedanken, um die Professionalität Deines Blogs zu machen. Es ist gut, wie er ist. Professionalität gibt es leider zu viel. Ecken und Kanten sind viel interessanter 🙂

  4. Berlin ist zwar in meinen Augen nur in gewissen Bezirken wirklich „schön“, dafür hat jeder Bezirk aber seinen eigenen Reiz und es ist definitiv eine der coolsten Städte, die ich kenne. Bin beruflich meist zweimal im Monat dort und hab mich schon an die „Berliner Schnauze“ gewöhnt 🙂
    Wenn du Tipps zur Fotografie haben magst, kannste dich gerne melden.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: