Markenwahn und versteckter Reichtum.

Sie schießen hinterlistig und mit unglaublicher Geschwindigkeit aus dem Boden und ohne eine Chance zu haben das zu Realisieren sind sie schon vor Ort. Kaum ein Normalo hält etwas Gutes davon trotzdem scheint jeder sie zu kennen und zu verachten und sie beeinflussen JEDEN –  vor allem die „Kleinen“! Anhand des Titels kann man es schon erraten, denn es geht um Markenläden, die eine ganz eigene Philosophie vertreten, die die viele Jugendlichen prägen und zu Unstimmigkeiten führen. Als in meiner Nähe der erste Hollistershop eröffnete fand es plötzlich jeder gut, eben diese überteuerte Kleidung zu tragen, sie zu präsentieren und das eigene Selbstvertrauen aufzupushen. Ob es schöne Kleidungsstücke waren oder Teile, die man auch von einer anderen Marke für 5 Euro erwerben könnte war damals egal, solange das Markenlogo (der kleine fliegende Vogel) auf den Stücken vorhanden waren. Das ging so weit, dass sich Einige neutrale Kleidungsstücke gekauft haben und ein gefälschtes Logo aufgebügelt haben. Markenwahn!

Shops wie Hollister und A&F leben von ihrem Image. Es ist nahezu unwichtig, wie gut und hochwertig die Ware ist, solange eine gewisse Käufergruppe von der Marke angezogen wird. Beispielsweise propagiert Hollister eine Art „Surferimage“ und lässt ihr junges und gut aussehendes Personal selbst im Winter in Bademode vor dem Shop stehen. Sie spielen alternative Musik und dunkeln den Laden ab um Exklusivität zu erzeugen und produzieren nur bestimmte Größen, so lässt sich im Laden Größeneinheit 40 als größtes Kleidungsstück finden und fällt dann auch noch eher wie eine 36/38 aus. Was damit bezweckt werden soll ist deutlich sichtbar. Nur „coole, hübsche“ und vor allen Dingen dünne Menschen sollen die Kleidung tragen und präsentieren. Es würde doch das Image komplett zerstören, wenn jemand dickes die Kleidung trägt. IMG_0707

Zudem unterstützen diese Shops den Magerwahn mit allem was sie haben – hat nicht A&F die ersten „Size Zero“-Jeans produziert? So dass jeder in die Kleidung der Anbieter passen will? Ist nicht jeder geschockt wenn ihm scheinbar die alten Größen nicht mehr passen? Will nicht jeder in irgendeiner Weise dazu gehören? Und am eben genannten Beispiel konnte man sehen, wie stark gerade junge Menschen von diesen Marken beeinflusst werden.

Komischerweise zeigt sich vor allem in Deutschland aber zusätzlich noch ein Trend, der genau in die entgegengesetzte Richtung verläuft und trotzdem nicht gerade sinnvoll ist. So kann man vor allem in Youtube Deutschland beobachten, dass Youtuber teilweise Wertgegenstände und Statussymbole verheimlichen, um auf keinen Fall einen Shitstorm auszulösen. Keiner – nicht mal Fans- scheinen ihren Idolen den selbst erarbeiteten Reichtum zu gönnen und dieser Trend ist insofern gefährlich, als dass es doch ein verändertes Denken ist, dass auf keinen Fall als moralisch gelten sollte. Niemand sollte Angst haben, sich selbst auch mal etwas „Gutes zu tun“ und das von dem eigens erarbeiteten Geld, auch wenn übertriebener Luxus nicht notwendig ist. Ob man selbst der Meinung ist, dass Sparen und Spenden wichtig ist, ist die eine Sache, sich in die Angelegenheiten von fremden Menschen einzumischen jedoch eine Andere.

10 Kommentare zu „Markenwahn und versteckter Reichtum.

Gib deinen ab

  1. Hey Sophie, danke für Deinen wichtigen Beitrag! Ich kann Deine Ablehnung sehr gut verstehen. Mich besorgt es auch immer wieder – dieser Size 0-Trend und was solche Läden mit ihrer Größenbeschränkung und ihren Imagekampagnen so bewirken. Vor allem bei Jugendlichen, die gerade lernen, ihren Körper wahrzunehmen und zu akzeptieren….
    VLG Nova

  2. Hallo Sophie,
    mir hat dein Tag unglaublich gut gefallen! Es ist leider wirklich so, das wir hier in Deutschland mehr Geld für die die Anschaffung und Pflege von Statussymbolen ausgeben und dann z.B. bei Lebensmitteln knauserig sind.

  3. Hallo Sophie,
    ich finde deinen Post wirklich richtig toll! Ich persönlich finde es schlimm, das viele Menschen auf Markenkleidung bzw. Statussymbole schauen, und einen Menschen dann nicht ernst nehmen oder verurteilen (bzw. bei Youtuber, die ihr Geld in Dinge investieren, die sie gerne haben möchten und von ihren „Fans“ dann beleidigt werden).
    Ich kann in meiner Klasse beobachten, dass bei uns nicht so sehr auf Statussymbole geachtete wird. Bei uns scheint es mehr so zu sein, dass der oder die „ordentlich“ zu ihrem Style passend gekleidet ist. Bei uns ist es egal, ob man in einer Primark Hose ankommt oder in einer Hollister Hose.
    Aber leider kann ich nicht für den Rest der Schule sprechen, da ich festgestellt habe, das in den unteren Jahrgängen in einigen Klassen anscheint eine Rolle spielt.
    Ich persönlich bin aber froh, dass es wirklich nur eine Minderheit ist. Da wir in der nähe von Berlin wohnen (Speckgürtel) und der größte Teil der Schüler, die auf meine Schule gehen, die Eltern ein bisschen mehr Geld haben als die normalen Bürger, finde ich das Es eine positive Entwicklung ist, das bei uns nicht auf die Markenkleidung geachtet wird.
    Bei uns wird sogar die Meinung vertreten, wer sich solche Sachen nicht leisten kann, soll sie auch nicht gefälscht kaufen und ihr Geld lieber nicht in Markenkleidung stecken (oder halt in gefälschte Artikel) und das Geld lieber in wertvollere Dinge investieren.
    Aber leider kann ich nicht für ganz Deutschland sprechen, da in vielen Regionen wirklich auf Markenware geachtet wird. Ich persönlich bekomme es immer mit, wenn ich unterwegs bin und auch Freunde erzählen mir es, wie es bei ihnen zugeht.

  4. Liebe Sophie,
    ich bin echt froh, auf Deinen Blog gestoßen zu sein. Wir sind ganz unterschiedliche Generationen, ich bin Jahrgang 1951, also wahrscheinlich uralt in Deinen Augen. Ich habe jetzt nur einen Beitrag gelesen und andere überflogen. Die werde ich jedenfalls auch noch lesen und vielleicht gibt es dann noch mehr Kommentare.
    Alles Gute Willi Hammerschmidt

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: