Sprung in ein neues Leben?

Schon einmal das dringende Bedürfnis gehabt einfach etwas Dummes zu tun? Wegzugehen und nicht wiederzukommen? Ich denke, dass jeder an einem gewissen Punkt in seinem Leben darüber nachdenkt grundlos etwas völlig anderes zu beginnen, das ganze Leben neu auszurichten und einfach etwas auszuprobieren. Es können schlicht und einfach die IMG_1787Midlife-Crisis oder eben einfache Ängste sein, die diese Gedanken auslösen, aber meist überwiegen die Sorgen, dass etwas schiefgehen könnte. Es kann immer etwas schief gehen und dann gilt man als gescheitert. Womöglich muss man wieder an der Tür des Ex-Chefs klopfen und darum bitten den alten Job wieder bekommen zu dürfen oder man muss zurück in den Heimatort ziehen, von dem man sich mit großer Abschiedsparty getrennt hat.

Die Sorgen sind berechtigt. Das klingt hart und das ist es auch. Wann auch immer man einen Neustart wagt, ist es riskant. Jedes kleinste Detail kann dir ein Stein im Weg sein, den du nicht einkalkuliert hast und mit genug Pessimismus ist das Neue dann doch nicht so schön. Aber wer es wirklich will und nicht versucht, wird möglicherweise sein Leben lang bereuen, diese eine bestimmte Sache nicht getan zu haben. Geh in die Stadt, die du seit Jahren gut findest und nimm dir die WG mit 10 Mitbewohnern! Lass es darauf ankommen und geh in das Land, dass von hier aus am weitesten entfernt ist! Spekuliere nicht über den Kulturschock, den du wahrscheinlich bekommen wirst, sondern gib dir die volle Dosis und iss die abartigsten Gerichte, wenn es das ist, was du dir schon immer gewünscht hast.

Ausprobieren und nicht mögen, möglicherweise in den Alltag zurückzukehren und das alte IMG_1729leben „Weiterzuleben“ bedeutet nicht gleich scheitern. Dann war es eben ein Experiment das nicht mit dem ersten Versuch funktioniert hat. Forscher finden eben auch nicht beim ersten Versuch ein Mittel gegen Krankheiten. Wie heißt es so schön: wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Warum diese Motivationsrede? Wahrscheinlich brauche ich das gerade selbst, um endlich das zu tun, was ich seit Monaten tun möchte. Ein Neustart ist nicht einfach und man kann gewiss bestimmte negative Erfahrungen einkalkulieren, aber sind es diese kleinen unangenehmen Situationen es wert, sich weiterhin durch den langweiligen Alltag zu quälen? Ich denke die Frage kann jeder selbst beantworten.

20 Kommentare zu „Sprung in ein neues Leben?

Gib deinen ab

  1. Nach meiner Erfahrung muss ein Neustart, der dann doch nicht gefällt, nicht wieder im Alltag enden. Nach dem einen Neustart, kann der nächste folgen.

    Und ‚dummes‘ macht das Leben interessant. 🙂

  2. Ich fühl‘ mich deiner „Motivationsrede“ gerade sehr verbunden – ich habe momentan auch ständig das Bedürfnis einfach auszubrechen. Raus aus dem Alltag. Mein Alltag besteht aus studieren und arbeiten. Natürlich klingt das erstmal total sinnvoll und sicherlich auch spannend, da man während seines Studiums sich noch in all‘ den wunderbaren Bereichen austoben kann, die man versucht zu entdecken.
    Naja… die Realität sieht da doch anders aus. Wenn ich nicht gerade an Projekten werkel‘ oder im Modegeschäft Kunden freundlich zulächle‘, dann versuch ich einfach nur zu schlafen.
    Ups. Das klingt jetzt hier so nach Mittleids-Suche. 😀 Sorry!
    Worauf ich hinaus wollte:
    Ich bin einfach total bei dir und gebe dir vor allem in dem Punkt Recht, dass man sich trauen muss auszubrechen. Manchmal liegt nicht im Erfolg des Ausbrechens das eigene Glück, sondern vielmehr im Ausbruch selbst.

    Have a beautiful day,
    Jacqueline 🙂

  3. Ein toller und sehr motivierender Beitrag!
    Ich finde das sehr wichtig – sich bewusst zu werden, was man wirklich tun möchte!

    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg bei deinem Neustart!

  4. Dieses Gefühl kenne ich sehr, sehr gut. Ausserdem hast du doch schon gute Ansätze, nicht alles zu zerdenken zum Beispiel und wenn etwas nicht klappt, es nicht als ein Scheitern zu betrachten. Obwohl das manchmal nicht ganz leicht ist, vor allem wenn man sich Fragen stellen muss (von Bekannten, Familie usw). Aber hey am Ende ist es dein Leben. Ich wünsche dir gute Entscheidungen 🙂

  5. „…Manchmal liegt nicht im Erfolg des Ausbrechens das eigene Glück, sondern vielmehr im Ausbruch selbst…“
    Ich glaube, das ist ein guter Anfang, die vermeintliche Komfortszene zu verlassen, aber ich bin auch besser im Anregungen zu geben, anstatt sie auch einmal selber zu befolgen 😀
    Auf jeden Fall wünsche ich dir Mut und Zuversicht, egal für welche Richtung du dich entscheidest.

    Schönes Wochenende ❤

  6. Mein Neustart ist nun 5 Jahre her und gewiss „Es war, es ist und wird auch in absehbarer Zukunft, kein Zuckerschlecken sein!“. Aber die Freude daran es getan zu haben und zu tun überwiegt! Jede Minute war und ist es wert, egal wie schwer Sie ist!
    “ Die schlimmsten Sünden, sind Unterlassungssünden!“
    Augen auf und der Angst in die Augen geblickt, dann verliert sie einen Teil Ihres Schreckens.

  7. Mein „Neustart“ liegt mittlerweile 3 Jahre hinter mir und ich kann sagen: Es war die richtige Entscheidung. Vielleicht ist nicht alles bis ins kleinste Detail genau so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber trotzdem war es für mich richtig, das Ruhrgebiet zu verlassen, nach Hamburg zu ziehen, einen neuen Job anzufangen und diesen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Neue Stadt, neue Umgebung, andere Menschen, anderer Job – ich bin mir sicher, es hat mich wirklich vorangebracht. Und vor allem hat es mich aus dem alten „Alltag“ befreit.

    Allerdings scheine ich nicht sehr sesshaft zu sein. Denn obwohl ich mich hier durchaus wohl fühle, wächst in mir wieder der Wunsch nach dem nächsten „Neustart“. Es gibt noch so viele schöne Städte und vielleicht sogar Länder, in denen ich gerne mal leben würde… Und andere Jobs, die vielleicht auch Spaß machen… aber ich schätze, es wird noch mindestens 3 Jahre warten müssen 😀

  8. Tue es! Auch wenn es anfangs schwer ist die eigene „Komfortzone“ zu verlassen. Es bringt einen menschlich echt voran und erweitert den Horizont enorm. Gerade in der heutige Zeit, ist es ja auch nie ein kompletter Abschied. Mit digitalen Medien ist man quasi täglich in der Lage den Kontakt zur Familie und alten Freunden aufrecht zu erhalten! Und Fernbusfahren und Flüge sind auch super erschwinglich.

    Also ich hab jetzt schon mehrere Umzüge über eine Entfernung von mehr als 500km gemacht und bereue es auf keinen Fall! Und selbst wenn es eines Tages wieder zurück in die alte Heimat geht, darf man das keinesfalls als Niederlage sehen, sondern viel mehr als Gewinn von Erfahrungen, die du sonst nie gemacht hätttest.

    Viel Erfolg bei der Entscheidung 🙂

  9. Ich will ständig etwas Dummes tun und Wegrennen habe ich bis zur Meisterschaft perfektioniert.
    Dem Midlife kannst Du nicht davonlaufen, so wenig wie allen anderen Lebensaltern…
    Doch sich immer wieder zu resetten oder herauszufinden, wie viel Unsinn den Sinn des Lebens erträglich macht, ist überlebensnotwendig, wenn man nicht im Alltagsklüngel allen verfügbaren Speicherplatz bis zum nervous Breakdown der lebenserhaltenden Systeme vergeben will.
    Bei Computern macht man eine Defragmentierung.
    In diesem Sinne:
    Let’s go crazy…wann immer es möglich ist.
    Viele Grüße…✨

  10. Spring!
    Ich bin immer gesprungen, mal geflogen, mal gefallen.
    Schürfwunden, blaue Flecken, Höhenflüge.
    Viele Blessuren im letzten Jahr und alles total auf Anfang.
    Nicht einfach.
    Aber Freude und Schmerz, DAS ist Leben.
    Nicht Wachkoma mit Sofakissen.
    Schau, dass du von solidem Grund abspringst. Verlier das Ziel nicht aus den Augen. Sorge für Begleiter, die dich stützen.
    Und los!

  11. Dafür! Wag es! Und falls hier in naher Zukunft nichts steht, wie wichtig die Entscheidung loszufliegen war…. Dann war es halt NOCH nicht soweit 😉

  12. Mein Neustart ist fast 8 Jahre her und mein Leben hat sich um 180 Grad gewendet. Damals standen allerdings alle Ampeln auf grün, selbst Zweifel haben nicht existiert und niemand konnte zu mir durchdringen, trotz durchaus raffinierter Versuche, mich aufzuhalten.
    Ab und an habe ich auch heute das Gefühl, es nocheinmal zu tun, alles einfach hinter mir zu lassen und von vorne anzufangen. Doch in diesen Momenten sind es die Zweifel, die in mir sticheln und darauf verweisen, dass Durchhalten manchmal genau das Richtige sein kann. Wenn die Zeit für einen Neustart gekommen ist, dann werden sich die Ampeln auch dieses Mal wieder einig sein und einheitlich auf grün umschalten. Viel Spaß beim Springen und sei gefasst auf all die Überraschungen, die dir begegnen werden. Noch ein kleiner Tipp, der für mich die wichtigste Regel überhaupt war: Bereue deine Entscheidung nicht!

  13. Oh ja, ein Neustart ist tatsächlich nicht einfach, aber ich hab’s vor einigen Wochen getan und noch keine Sekunde bereut.
    Also wen du’s tun willst, wage den Schritt. Denn wo eine Türe zugeht, da öffnet sich eine andere und es ist tatsächlich so wie ich es in meinem Beitrag „Lebenstraum oder der Beginn einer Reise“ geschrieben habe: „Man bereut im Leben nicht das was man gemacht hat, sondern immer nur das, was man nicht gemacht hat.“ In diesem Sinne nur Mut und alles Liebe 🙂
    Und herzliche Grüße aus der Ferne!
    Eleni

  14. Man muss ganz einfach mal etwas Neues wagen, sonst hat man nicht wirklich gelebt. Der Mut dazu – in Verbindung mit der richtigen Initiative – zahlt sich meistens aus. Das ist zumindest meine Erfahrung aus manchen Entscheidungen für Neues.

  15. Toller Beitrag! Ich bin ebenfalls im Zwiespalt. Ganz schwierige Situation. Dazu bin ich noch so ein Angsthase….. 😉 Wie die anderen Blogger vor mir schon schrieben: Du schreibst einem aus der Seele.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: