Einfache Zimmerdeko – Low Budget Version

Trotz der eventuell mangelnden Größe eines Studentenzimmers, wenig Freiraum und fehlenden Geldmitteln für eine Rundumerneuerung lässt sich aus einem kleinen Zimmer doch noch viel herausholen. Meist sind die Zimmer heutzutage bereits weiß gestrichen und werden auch so belassen, da der minimalistische Look ja gerade im Trend liegt und Farbe doch recht teuer und das Streichen etwas mühsam ist. Allerdings ist es auch möglich ein langweiliges weißes Zimmer mit Standardmöbeln ein wenig interessanter und wohnlicher zu gestalten ohne gleich die gesamten Ersparnisse auszugeben. Schon kleine Mittel können für etwas andere Stimmung im Zimmer oder der Wohnung führen und vieles kann man sich auf Flohmärkten zusammensuchen oder durch Tauschen von Freunden und Verwandten bekommen. Im Folgenden zeige ich euch einige Ideen, mit denen ich versucht habe, meinem Zimmer ein wenig mehr Stil zu verleihen. Man verbringt eben doch einige Zeit in seinem zu Hause und kann damit seine Stimmung zumindest ein wenig beeinflussen.

  1. Bilderkette

IMG_4648Für die Standard-Bilderkette braucht man tatsächlich nur einen Faden, wobei man auch Geschenkband, Verpackungsband oder jegliche andere Dinge verwenden kann. Einige kleine Wäscheklammern sehen schön aus, jedoch kann man auch Büroklammern zum befestigen der Bilder verwenden. Und offensichtlich braucht man einige Bilder mit Freunden, Familie, Haustieren oder einfach Reisebildern und anderen Erinnerung. Das ist wahrscheinlich die einfachste Möglichkeit, einen persönlichen Touch in die eigenen vier Wände zu bringen.

2. Zimmerpflanzen

IMG_4638Ich selbst habe keinen grünen Daumen und jegliche Blumen, die ich bisher besessen habe, sind mit der Zeit eingegangen. Allerdings habe ich jetzt alle möglichen Formen von Kakteen für mich entdeckt. Einige habe ich von meiner Mutter bekommen, die einfach zu viele Zimmerpflanzen besessen hat, andere habe ich mir besorgt, wenn ich ein IMG_4644günstiges Angebot gesehen habe. Dafür muss man wirklich nicht viel Geld aufwenden und wie ihr seht, geht hier einiges durchs Augen auf halten und geduldig sein. Das schöne an Pflanzen ist, dass sie dem Zimmer eine gewisse Ruhe und Frische verleihen.

3. Lichterkette

IMG_4636Was viele Beauty-Youtuber für ein bisschen mehr Stimmung in ihren Videos verwenden, können wir auch. Meine Lichterkette habe ich mir für circa 5 Euro bei Amazon bestellt und sie hat bisher einen guten Dienst geleistet. Gerade im Winter ist eine Lichterkette sehr schön und stimmungsvoll, da man so einfach einen kleinen Hingucker hat. Aber auch ausgeschaltet sieht sie echt toll aus.

4. Teppich

Teppiche sind nicht nur besonders schön anzusehen, aber auch beim Aufstehen aus dem Bett toll, weil man nicht direkt den kalten Boden berühren muss. Außerdem gibt es auch hier von Zeit zu Zeit immer Angebote und am Ende des Winters einige echte Schnäppchen. Wer Allergiker ist, sollte darauf aber verzichten.

5. Marmeladengläser als Organisationstool

IMG_4671.JPGWas wirklich jeder machen kann, ist ein altes Marmeladenglas auszuwaschen und mit Permanentmarkern, Fäden, Farbe oder Stickern schön zu gestalten und als Stiftehalter oder Make-up Pinsel Behälter zu verwenden. Das kostet keinen Cent extra und kann helfen, die Unordnung zumindest in Grenzen zu halten.

 

6. Magnettafel oder Fotowand

Tafeln und Fotowände kosten meist unter 10 Euro und wenn man genug Zeit hat, etwas daraus zu machen sind das tolle Möglichkeiten, ganz eigene Sachen im eigenen Zimmer zu präsentieren. Das einzige, was mich daran stört ist, dass man irgendwann einzelne Fotos abstauben muss, weil aus der Fotowand mit der Zeit ein kleiner Fotoberg wird.

7. Gemälde selber erstellen

IMG_4652 (3)Wer noch Wasserfarben oder andere Stifte zu Hause hat, kann sich mal am Doodlen versuchen und einige Kunstwerke selbst erstellen, was zudem unglaublich entspannend ist. Die eigenen Gemälde kann man sich dann in einem Bilderrahmen aufhängen, womit alles gleich wichtiger aussieht. Wessen kreative Ader jetzt schwach ausgeprägt ist.. wie wäre es mit einem ausgedruckten Lieblingszitat? Ebenfalls im Bilderrahmen – fertig!

8. Retro-Geräte

Was ich persönlich immer total dekorativ finde sind zum Beispiel alte Plattenspieler, Fotoapparate, Radios oder Schreibmaschinen. Meist besitzt irgendjemand, den man kennt ein solches Gerät und ist nicht abgeneigt es abzugeben und vor dem Verstauben zu retten. Eine tolle Möglichkeit neue alte Dinge kennenzulernen!

 

Und wem jetzt keine dieser Ideen wirklich gut gefallen hat, den fordere ich heraus eine bessere Idee zu kommentieren. Aber wie ihr seht ist es möglich, mit den einfachsten Mittel das eigene Zimmer oder die Wohnung zu gestalten, wenn man ein wenig kreativ ist und sich damit Zeit lässt. Vieles kann man sich günstig ertauschen oder ein kleines Schnäppchen erspähen. Wichtig sind dafür Floh- oder Tauschmärkte und eben Freunde und Familie.

 

13 Kommentare zu „Einfache Zimmerdeko – Low Budget Version

Gib deinen ab

  1. Danke für deine kreativen Dekotipps. Anregungen sind immer wertvoll und jeder macht es dann ähnlich oder fügt noch etwas anderes hinzu, je nach Geschmack und so entstehen wieder neue Motive, die ein Zimmer ihre persönliche Note geben.
    LG Piri

  2. Deine Ideen finde ich gut. Ich habe auch keine bessere, aber eine zusätzliche 😉

    Aus altem Holz (Obstkiste, Weinkiste, Europalette,…) lassen sich alle möglichen Dekostücke ganz nach eigenem Geschmack herstellen. Ob einfach ein Brett mit Beschriftung, als Halterung für einen Spiegel, ein kleines Regal mit Abstellfläche oder auch größere Projekte. Mensch kann sie bunt lackieren, abschleifen und einölen oder im antiken Retrolook gestalten. Die Möglichkeiten sind im Grunde endlos vielfältig. Unter Umständen wird allerdings etwas Werkzeug benötigt.

    Alles liebe, Jo 🙂

      1. Das glaube ich nicht, ohne genaueres über Deine Begabungen zu wissen ;-D
        Eine Weinkiste einpinseln und an die Wand hängen bekommst Du hin, da wette ich. 😉
        Schön, dass Dir die Idee gefällt. Mache ich gerne 🙂

  3. Toller Beitrag!
    Lichterketten finde ich auch total schön.
    Ich hebe mir immer die kleinen Erdbeerobstkisten auf.
    Die benutze ich dann als Aufbewahrungskisten. Da sie meist bunt bedruckt sind, lasse ich sie so im Originalzustand.
    LG JJacky

  4. Ich habe mich sehr über deinen Beitrag gefreut! 🙂 Ich habe in meinem Zimmer Fotos, eine Lichterkette, Pflanzen… habe also fast alles so gemacht, wie du! 😉 Über meinem Bett hängen allerdings noch Postkarten, die ich geschickt bekommen habe. Die schönsten klebe ich mit Klebestreifen einfach an! Und ich habe eine Ikea-Tagesdecke auf dem Bett & eine Menge Kissen draufdrapiert. Die habe ich geschenkt bekommen… meine Mama hat da großen Spaß dran! 😀

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: